Serenga

Nilpferd

Die Chancen stehen gut, dass sie zwei Augen, ein Paar Nasenlöcher und wedelnde Ohren im Wasserloch am Rand der Savanne zu sehen bekommen. Das ist der Lebensraum der Nilpferde. Nilpferde verbringen den Tag im oder am Wasser. Sie bleiben mühelos fünf Minuten unter Wasser, wenn es sein muss, auch länger. Ein erwachsenes Nilpferd schwimmt nicht unter Wasser, sondern stößt sich vom Boden ab. Aber gehen Sie mal an den Rand des Tümpels, und stellen Sie sich unter den Steg. Dort sehen Sie mit eigenen Augen, wie anmutig sich diese plumpen Tiere unter Wasser bewegen. Es scheint, als würden sie tanzen!

Dieser Expedition hinzufügen

Fotos

Wo treffen Sie das Nilpferd ?

Nilpferde scheinen vielleicht träge Tiere zu sein, aber das täuscht, denn sie schaffen locker 40 Kilometer pro Stunde an Land und sind sehr wendig. Nachts essen sie unzählige Kilo Gras. Die Gruppe besteht aus Weibchen und Jungtieren. Die Männchen sind nur in der Nähe, um dann und wann ein Weibchen zu decken. Die Weibchen schützen die Jungen und machen kurzen Prozess mit Eindringlingen. Und noch etwas, das Sie anderen erzählen können: Das Nilpferd ist nicht mit dem Pferd verwandt, sondern mit den Schweinen.

Findet man in ...

  • Serenga
  • Mittel- und Ostafrika

Eintrittskarten bestellen