Jungola

Weißhand­gibbon

Auf ihrer eigenen Insel im Rimbula River schweben die Weißhandgibbons durch die Luft. Man hört sie häufig, bevor man sie sieht: Mit auffallendem Gesang lassen sie Artgenossen wissen, wo die Grenzen ihres Territoriums liegen. Entspannt an einem Arm hängend schauen sie, was um sie herum passiert, zum Beispiel bei den Elefanten auf der anderen Seite des Wassers. Wenn Sie Rimbula über den Mega Jungle Trail hoch oben in der Luft erkunden, dann dürfen Sie sich nicht erschrecken, wenn sie einem dieser akrobatischen Kraftprotze plötzlich Auge in Auge gegenüberstehen. Einfach nur zwinkern.

Dieser Expedition hinzufügen

Fotos

Wo treffen Sie der Weißhand­gibbon ?

Es bedarf nicht viel, um zu erkennen, dass Gibbons wahre Akrobaten sind. Mit ihren langen Armen schwingen sie auf der Gibboninsel von Baum zu Baum. Auch mit einem neugeborenen Baby am Bauch schwingt sich ein Gibbon durch den tropischen Wald. Das Junge hält sich am Brusthaar der Mutter und die Mutter hält das Junge mit ihren Hinterpfoten fest. Die nutzt sie auf ihrer Tour durch die Baumwipfel sowieso nicht. Gibbon-Junge bleiben bei ihren Eltern, bis sie geschlechtsreif sind, meistens sind sie dann sieben Jahre alt. Die Teenager sorgen dann für so viel Spannung, dass die Eltern ihr Kind wegschicken, um einen eigenen Partner zu suchen und um selbst eine Familie zu gründen.

Findet man in ...

  • Jungola
  • Südostasien

Eintrittskarten bestellen