Tierwohl

In WILDLANDS gestalten wir für unsere Tiere weitläufige Gehege, die ihrem natürlichen Lebensraum nachempfunden sind. Damit schaffen wir weitestgehend naturgetreue Ökosysteme (Flora und Fauna). Dies unterstreicht nicht nur unser Konzept, sondern macht uns auch zum Spitzenreiter auf den Gebieten Tierwohl und Bildung. Zwei Beispiele:

Elefanten
Ein gutes Beispiel dafür ist das neue Elefantengehege. Die Tiere bekommen ein großes Außengehege mit einer Fläche von 4.600 m2. Die Tiere verweilen hier in einem teilweise ausgetrockneten Flussbett, wo sie auch schwimmen können. Die Elefanten können unter der Elefantenbrücke hindurch den überdachten Dschungel betreten, wo sie mit 2.200 m2 ebenfalls Platz genug haben. Auch hier können die Tiere vollständig im Wasser untertauchen und haben zudem die Möglichkeit, unter einem großen Wasserfall zu stehen. Hinter den Abschirmungen können die Tiere voneinander getrennt werden, um ihnen die Pflege bieten zu können, die notwendig ist. Auch nachts haben die Elefanten die Möglichkeit, im überdachten Dschungel umherzuschweifen.

Pavianarena
In der Pavianarena ist die Frage, wer hier wen beobachtet. Die Besucher die Affen oder die Affen die Besucher. Im ursprünglichen Entwurf sollte an dieser Stelle ein Gebäude in Form des Colosseums stehen. Die Paviane sollten rund um dieses Gebäude umherlaufen und die Besucher von allen Seiten beobachten können. Zum Wohl der Paviane wurde jedoch auf diese Konstruktion verzichtet, denn Paviane müssen sich sowohl den Blicken ihrer Artgenossen entziehen als auch in die Ferne blicken können. Daher fiel die Entscheidung letztendlich auf diese Theaterform. So können die Tiere nicht nur die Besucher beobachten, sondern auch über die Savanne blicken, ganz so, wie sie es auch in der Natur können.

Wir sorgen dafür, dass sich die Tiere so natürlich wie möglich verhalten können, so dass unsere Besucher die Tiere bei WILDLANDS so wie in der Natur erleben. Eine bereichernde Erfahrung!